Mit der Kooperation zwischen der Grundschule Schelmengraben und dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden soll den Schülerinnen und Schülern der Zugang zum professionellen Theater mit seinen einzigartigen Möglichkeiten ästhetischer und kultureller Bildung eröffnet und ermöglicht werden. Durch das Erleben und Erfahren der verschiedenen Künste im Theater und der Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Schule, soll die kreative Auseinandersetzung, die Kritikfähigkeit und die Schulung von kognitiver und sozialer Kompetenz gefördert werden

Programm für die Klassenstufen

Jede Schülerin und jeder Schüler der Grundschule Schelmengraben soll mindestens einmal im Schuljahr in passiver und aktiver Form mit dem hessischen Staatstheater in Kontakt kommen. D.h. alle Kinder dürfen einmal im Schuljahr eine Vorstellung des jungen Staatstheaters (passiver Part) erleben. In Workshops, Führungen oder Probenbesuchen soll das Medium Theater in einem weiteren Schritt (aktiver Part) selbst ausprobiert und erfahrbar werden.

Theater-AG

In einer wöchentlich stattfindenden Theatergruppe, flankiert von intensiven Probentagen vor der Premiere, begeben sich die Kinder auf eine Reise in schöpferisches Neuland. Theaterpädagogische Methoden wie Einfühlen in Figuren, Standbilder, Geschichten erfinden und Improvisationen zu verschiedenen Themen ermöglichen ihnen ein Miteinander, das ihre Fantasie anregt, sie anspornt Neues zu wagen und Selbstwirksamkeit zu erleben. Übungen zu Präsenz und Stimme, die regelmäßig wiederholt werden und die Kinder in ihrem Auftreten stärken, bilden einen weiteren Schwerpunkt.